WISSENSWERTENS

Die Natur braucht Erholung!
Empfehlungen des WWF für ein naturfreundliches Paddeln

Die warmen Tage locken nicht nur zahlreiche Vögel an das kühle Nass, sondern auch Paddler.
Doch nicht nur der Mensch – auch die Natur braucht Erholung! Viele seltene und bedrohte
Tierarten finden gerade an Flüssen ihre letzten Rückszugsgebiete – so sind Vogelarten wie z.B.
der Flussregenpfeifer und der Flussuferläufer auf ungestörte Schotterbänke oder der Eisvogel
auf Uferabbrüche als Brutplatz angewiesen. Für Ihre Eier und Jungen kann jegliche Störung
verheerend ausgehen. Durch das Verlassen der Nester erkaltet das Gelege und die Jungvögel
werden zur leichten Beute für Krähen und Elstern. Heimische, teilweise gefährdete Fischarten
wie z.B. die Nase, die Äsche oder auch der Huchen benötigen zum Laichen ungestörte, flach
überronnene Schotterbänke.
Besonders Paddler tragen eine hohe Verantwortung und können durch ihr bewusstes Verhalten
einen entscheidenden Beitrag für das Überleben vieler bedrohter Arten an unseren Flüssen
leisten.

Ein Beitrag von WWF-Murprogramm Dipl.-Ing. Arno Mohl, Mag. Doris Poelt, mur@steiermark.wwf.at

Zum Archiv